Lacrosse

12.04.2018

Road to the Playoffs?

Am 7. April machten sich die Frankfurter Lacrosse-Herren auf den Weg zu zwei Tagen voll mit Lacrosse. Gespielt wurde gegen Köln und Aachen, mindestens eines der beiden Spiele musste gewonnen werden, um in die Playoffs einziehen zu können.
An einem sonnigen Samstagnachmittag wurde das erste Spiel Frankfurt – Köln angepfiffen. Frankfurt, sich der Kölner Stärke am Faceoff bewusst, startete mit einem LSM, um gegen „Nationalmannschafts-Faceoff-Get-Off“ Schüler eine Chance zu haben.
Frankfurt erwischte den besseren Start und war nach knapp 10 Minuten mit drei Toren vorne. Köln ließ sich nicht einschüchtern und holte schnell auf. Zum Ende des ersten Viertels führte Frankfurt mit 3:2.
Das zweite Viertel startete mit einem schnellen Tor der Frankfurter. Frankfurt spielte sicher wie selten und zeigt damit, dass sie eindeutig mit Köln mithalten können. Das Momentum war auf ihrer Seite. Alles schien zu funktionieren, jeder Pass kam an und fast jeder Schuss traf ins Tor. Zur Halbzeit führten die Mainstädter mit einem verdienten 8:6.
Die beiden Coaches sprachen einige ermunternde Worte, erinnerten die Mannschaft aber daran, dass das Spiel noch nicht vorbei war.
Zum Beginn des dritten Viertels wurde klar, dass die Hitze und Rennerei beiden Teams zusetzte. Das Tempo wurde zunehmend langsamer. Köln war jedoch noch fitter und holte die hart erkämpfte Führung der Frankfurter ein. Frankfurt hatte wenige Chancen, da sie hauptsächlich beschäftigt waren ihr eigenes Tor zu verteidigen. So gingen die Kölner mit einer 10:9 Führung in das letzte Viertel.

Nach kurzem Motivationsgebrabbel und Schreierei waren die Frankfurter wieder motiviert und wollten Köln im letzten Viertel einen richtigen Kampf liefern. Gesagt, getan! Das Spiel war bis zu den letzten zwei Minuten ausgeglichen. Die Kölner bewiesen jedoch einmal mehr, warum sie Deutscher Meister sind und schossen in der letzten Minute des Spieles das entscheidende Tor und gewannen so das hochspannende Spiel.
Für Frankfurt hieß es nun „Abhaken!“ und auf das nächste Spiel gegen Aachen konzentrieren.

Nach einer sehr angenehmen Nacht im Hostel oder im Hotel „Domdom“ (Mitspieler Dominik Nitzsch) starteten die Frankfurter von Köln aus ihre Reise nach Aachen. Aachen, seit jeher ein Angst-Gegner der Frankfurter, griff tief in die Trickkiste und holte die alten und erfahrenen Ex-Nationalmannschaftsspieler raus. Frankfurt dominierte trotzdem das erste Viertel, obwohl der Zug zum Tor eindeutig fehlte. Nach dem ersten Viertel stand es nur 3:1.
Der Beginn des zweiten Viertels war vielversprechend, der Rest eher weniger. Frankfurt spielte ängstlich und unter seinen Möglichkeiten. Aachen blühte auf und verkürzte auf 4:4. Den Frankfurtern wurde klar, dass sie, wenn sie die Fahrt nach Hause nicht in Trauer verbringen wollen, jetzt ranklotzen müssen. Coach M machte eine klare Ansage in der Halbzeit: Wenn wir dieses Spiel nicht gewinnen, gibt es keine Playoffs für uns. Spielt so, dass man merkt, dass ihr in die Playoffs wollt. Es machte „Klick“ nach dieser Ansage und Frankfurt bewies, warum sie zu den besseren Teams in Deutschland gehören. Aachen wurde in den letzten zwei Vierteln, vor allem aber im Vierten, deutlich an die Wand gespielt und hatte wenig Chance, das Spiel noch zu drehen. Am Ende stand ein verdientes 13:7 für Frankfurt.

Danke für die tollen Fotos an fotoroland.de!!

Lacrosse
16.04.2020

Box Lacrosse im KiKA

Während des Box-Lacrosse Trainings im Winterhalbjahr war der KIKA einen Tag bei uns und hat gefilmt. Daraus ist ein Beitrag der Serie die Sportmacher entstanden.

Allgemein
17.03.2020

Abteilungsversammlungen abgesagt

Wegen des aktuellen Versammlungsverbots werden die Abteilungsversammlungen von Hockey, Rugby und Lacrosse nicht stattfinden.

Club
08.10.2019

Abstimmen für Frankfurts Mannschaft des Jahres

Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres 2019 der Stadt Frankfurt ist der SC80 gleich zweifach vertreten. Aufgrund ihrer herausragenden Erfolge in allen Altersklassen wurde unsere gesamte Rugby-Abteilung für die Kategorie nominiert. Gleiches gilt für unsere Lacrosse-Abteilung, die bei den Herren und im JuniorInnen-Bereich erfolgreich war. Hier geht es zur Abstimmung: https://www.sportlerehrung-frankfurt.de/sportgala/voting-2019/

Der SC Frankfurt 1880 ist ein Sportverein im Herzen Frankfurts. Wir bieten unter anderem die Sportarten Rugby, Hockey, Tennis und Lacrosse an.