Lacrosse

05.10.2018

Frankfurt Lacrosse bringt 1. und 2. Platz aus Belgien mit

Am Wochenende des 29. und 30. September brachen die Frankfurter Lacrosse-Damen und -Herren gemeinsam nach Belgien auf, um dort beim diesjährigen Rhino Cup in Mechelen (bei Brüssel) gegen viele internationale Teams anzutreten. Coach Maiah hatte dieses Wochenende zur Saisonvorbereitung ausgerufen – denn nichts trainiert ein Team so gut für die anstehenden Ligaspiele wie ein Wochenende voller Lacrosse und Teambonding.

Das Besondere am Rhino Cup ist, dass aus jedem europäischen Land nur ein Team teilnehmen darf. So bekamen die Damen und Herren unter anderem die Möglichkeit, gegen niederländische, spanische, lettische, schweizerische und englische Teams sowie ein internationales Mixed Team namens „Showstopper“ anzutreten. Für alle Frankfurter war es schön, gegen unbekannte Gegner zu spielen und sich so auch mental auf etwas Neues einlassen zu müssen.

Beide Teams konnten – mit einer wirklich überragenden Teamleistung – bereits am ersten Tag alle Spiele für sich entscheiden. Das musste natürlich gebührend gefeiert werden und so langten von Damen wie Herren einige bei der abendlichen Players-Party ordentlich zu. Nach nur wenigen Stunden Schlaf und etwas erschöpft vom Vortag standen dann Sonntag noch zwei Gruppenspiele an. Beide Teams verloren ihr letztes Gruppenspiel, die Damen mit 2:3 gegen die Zurich Lions, die Herren gegen das englische Team „Wilmslow Lacrosse“, den Rhino-Cup-Sieger der letzten zwei Jahre. Beide Teams bekamen jedoch im anschließenden Finale die Chance für eine Revanche. Die Damen konnten Zürich im Finale nach einer deutlichen Steigerung mit einem starken 8:5 besiegen und so den Turniersieg einfahren. Die Herren hatten leider aufgrund von Verletzungsausfällen im Finale gegen Wilmslow keinen Auswechselspieler mehr und gingen schließlich mit einer deutlichen Niederlage vom Platz.

Dennoch sind wir stolz auf unsere Gold- und Silbermedaille! Es war ein fantastisches Wochenende voller Spiel, Spaß, Spannung und mit einer steilen Lernkurve. Nach diesem Wochenende sind wir bestens gerüstet für die anstehende Saison und freuen uns schon, unsere Skills gegen die Ligateams in Deutschland zu testen.

Ein großer Dank geht an unsere Trainerin Maiah Bartlett und ihren Vater, der die letzten Wochen zu Besuch in Deutschland war und unsere Teams bei einigen Trainingseinheiten und auf dem Rhino Cup unterstützt hat. Er ist Lacrosse Coach beim Virginia Military Institute und wir konnten nun einige Zeit von seiner geballten Lacrosse-Erfahrung profitieren. Beide Coaches haben trotz eines strammen Zeitplans am Wochenende, mit zwei teilnehmenden Teams, all ihre Energie und ihr Know-how auf dem Platz gelassen und unsere Teams zum Sieg geführt! Thank you Maiah and Doug E Fresh Bartlett!

Wir starten nun voller Zuversicht in die neue Saison.

Black – Red – White – Fight! Frankfurt!

Lacrosse
17.04.2019

Lacrosse Damen nach Jahren wieder in den Playoffs!

Die Lacrosse-Damen sind im März erfolgreich in ihre Rückrunde gestartet und konnten nun in den bisherigen drei Spielen zwei deutliche Siege verbuchen. Bereits im Herbst hatten die Damen vom SC1880 nach Jahren das erste mal wieder gegen ihren Rivalen aus Münster gewonnen, mussten jedoch gegen Köln eine herbe Niederlage einstecken. Ausgerechnet der überlegene Tabellenerste Köln […]

Lacrosse
17.04.2019

Ein grosser Erfolg für die Frankfurter Lacrosse-Juniorinnen!

Vom 5. bis 7. April haben in Aldershot, England die »Home Internationals« stattgefunden. Der Deutsche Lacrosse Verband (DLaxV) war mit zwei Nationalmannschaften zu Gast. Die Kader der Damen und U19 Damen haben die Begegnungen mit Teams aus England, Schottland und Wales zur Vorbereitung für die beiden großen Turniere in diesem Jahr genutzt: die EM der […]

Lacrosse
18.02.2019

Lacrosse U7 Training ab 24.02.

Ab dem 24. Februar findet ab 16 Uhr erstmals wieder das Lacrosse Training für Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis sieben Jahren statt.  

Der SC Frankfurt 1880 ist ein Sportverein im Herzen Frankfurts. Wir bieten unter anderem die Sportarten Rugby, Hockey, Tennis und Lacrosse an.