Lacrosse

22.05.2019

Sieg der Junioren beim ISB Turnier in Brüssel

Zwei Juniorenmannschaften des SC1880 (U18 und U15) brachen am Freitag den 10 Mai am Club auf um am 16. Jugendturnier an der ISB in Brüssel teilzunehmen.  Die größte Delegation der Clubgeschichte füllte beide Clubbusse und etliche Privatwagen. Über 35 Spieler unter der Leitung von Maiah, Addi und Mo wurden von Eltern und Fans begleitet.

Die beiden Mannschaften traten in den Kategorien Varsity (U18) und Junior Varsity(U15) an. An dem Turnier nahmen Teams aus Belgien ,England, Deutschland, Tschechien und Israel teil. Der Turnierauftakt war Samstag um 12 Uhr und beide Teams aus Frankfurt hatten die jeweils ersten Spiele. Unser Junior Team kam gegen Sha’ar Shangev aus Israel ziemlich unter die Räder. Trotzdem war es für das Jugend Varsity Team eine tolle Möglichkeit sich mit internationalen Teams zu messen.  Im Verlauf des Turniers wurde das Team immer besser eingespielt. Die folgenden Spiele konnte das Junior Varsity Team deutlich offener gestalten. Nach 5 knappen Spielen ging es am Sonntag gegen Mainz im letzten Spiel um Platz 5. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven und nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es immer noch unentschieden. Ein Braveheart musste entscheiden. Beim Braveheart in Lacrosse treten 2 Spieler gegeneinander zum Faceoff an. Diese beiden Spieler versuchen dann ein Tor zu erzielen. Die beiden Torwarte unterstützen dabei die Spieler. Trotz gewonnenem Face-off hat der SC 1880 den Braveheart leider verloren. Für das sehr junge Junior Team war es trotzdem ein tolle Erfahrung und die Steigerung des Teams von Spiel zu Spiel war sehr beeindruckend.

Das Varsity Team startetet mit einem Sieg gegen die Gastgeber aus Belgien und konnte alle Spiele der Vorrunde bis auf das Spiel gegen den Lacrosse Club Jizni Mesto gewinnen. Das Spiel gegen die Box-Lacrosse Spieler aus Tschechien ging 4 zu 6 verloren. Folgerichtig traten der SC1880 und Jizni Mesto im Finale am Sonntag um 13 Uhr 45 gegeneinander an. Unsere Jungs gingen sehr konzentriert ans Werk und in der ersten Hälfte stand es schnell 3 zu 0 für den SC1880. Noah, Mahmudul und nochmal Noah sorgten für die beruhigende Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit erwischte das Team aus Tschechien den besseren Start. In einem hektischen Spiel mit 2 Überzahlsituationen konnte der Lacrosse Club Jizni Mesto ausgleichen. Beim Stand von 3 zu 3 ging es hin und her mit einem deutlichen Chancenplus für Frankfurt. Der Einsatz wurde schließlich mit dem 4 zu 3 Endstand durch Marius belohnt. Mit diesem Sieg hat das Varsity Team aus Frankfurt den Titel in Brüssel zum dritten mal gewonnen und auch der Titel des MVP ging nach Frankfurt an unseren Siegtorschützen Marius!

Lacrosse
23.02.2024

Vorschau: Deutsche Meisterschaft Boxlacrosse

Am 03. und 04. Februar fand der letzte reguläre Spieltag der kurzen Boxlacrosse-Saison in Heidelberg statt. Durch den letzten Spieltag konnte sich die Mannschaft des SC 1880, dank einer bis dahin ungeschlagenen Saison, schon frühzeitig für die Deutsche Meisterschaft am 24. und 25. Februar in Hannover qualifizieren. In Heidelberg stand somit nichts mehr auf dem […]

Lacrosse
15.01.2024

Crossover-Boxlacrosse-Spieltag in Bad Emstal

Am vergangenen Wochenende fand der zweite von drei Herren-Boxlacrosse-Spieltagen als Crossover-Spieltag in Bad Emstal statt. Tritt Frankfurt normalerweise in der Liga West nur gegen Köln, die Pfälzer Phantoms und Tübingen an, konnten sich die Teams beim deutschlandweiten Crossoverspieltag gegen Mannschaften messen, auf die sie sonst nur bei den Deutschen Meisterschaften treffen. Nach der Anreise am […]

Lacrosse
20.12.2023

Erster Spieltag der Box-Lacrosse Saison

Am frühen Morgen des dritten Advents machten sich die Herren des 1880 auf den Weg zur TSG 78 Heidelberg. Dort stand der erste Spieltag der diesjährigen Box-Lacrosse Saison an. Box-Lacrosse, welches in Deutschland über den Winter hinweg gespielt wird, unterscheidet sich vom üblichen Feld Lacrosse in vielerlei Hinsicht. Das Spielfeld ist so groß wie ein […]

Der SC Frankfurt 1880 ist ein Sportverein im Herzen Frankfurts. Wir stehen für Toleranz, Nichtdiskriminierung, Gleichheit, Gerechtigkeit und Pluralismus sowie Solidarität. Diese Werte sind für uns unantastbar.